Praxishandbuch

GmbH-Geschäftsführer

zurück zur Startseite

Finanzierung sichern


Wie Sie trotz Kreditklemme Geld für Ihre GmbH bekommen

Die Banken haben ihre Kreditvergabe wegen der schwelenden Finanz- und Wirtschaftskrise stark eingeschränkt. Die Wachstumsrate für das Kreditneugeschäft ist stetig zurückgegangen. Leidtragende sind vor allem kleine und mittelständische Unternehmen, für die Bankkredite praktisch die einzige externe Finanzierungsquelle sind. Umso wichtiger ist es für Ihre GmbH, sich den Zugang zu Krediten zu sichern - auch wenn Sie zurzeit keinen Finanzbedarf haben. Lesen Sie in diesem Beitrag, wie Sie einen Kreditantrag vorbereiten, welche Sicherheiten Sie benötigen und welche öffentlichen Hilfen Sie in Anspruch nehmen können.

Mit den folgenden 5 Tipps verbessern Sie von vornherein die Chancen, einen Kredit für Ihre GmbH zu bekommen:

Tipp 1: Suchen Sie die am besten geeignete Bank für Ihre Finanzierung

Der erste Ansprechpartner für einen Kredit sollte die Hausbank Ihrer GmbH sein. Denn: Ihr Berater kennt Sie und Ihre GmbH am besten und so kann sich ein Vertrauensbonus der Hausbank positiv bei der Kreditentscheidung auswirken. Zusätzlich sollten Sie aber auch Angebote von mindestens 1 bis 2 weiteren Banken einholen. Soweit Sie bereits eine Nebenbankverbindung aufgebaut haben, sollten Sie diese ebenfalls nutzen.

Wann Sie auch Groß- und Spezialbanken einbeziehen sollten

Bei kleinen und/oder regionalen Vorhaben bieten sich eher die auf den Mittelstand spezialisierten Kreditinstitute wie Sparkassen oder Genossenschaftsbanken an. Bei Vorhaben mit internationaler Ausrichtung sollten Groß-, Außenhandels- und Geschäftsbanken mit in die Überlegungen einbezogen werden.

Je nachdem, in welcher Branche Sie tätig sind, sollten Sie auch Kontakt zu Spezialbanken aufnehmen. Beispielsweise können bei der Finanzierung für Maschinen Banken wie die WTB-Westdeutsche Kreditbank, GEFA oder Mittelrheinische Bank gute Ansprechpartner sein. Der Vorteil bei Spezialbanken: In der Regel verfügen sie über eine bessere Branchenkenntnis als die normalen Geschäftsbanken. Der Berater versteht Sie und Ihr Geschäft oft besser als ein Firmenkundenberater, der nicht branchenorientiert arbeitet.

TIPP: Fragen Sie bei Ihrer IHK/Handwerkskammer oder bei Ihrem Branchenverband nach, welche Banken öfter Finanzierungen in Ihrer Branche abwickeln. Bei diesen können Sie eher davon ausgehen, dass sie das Geschäft Ihres Unternehmens verstehen.

Testen Sie die Kompetenz des Bankberaters

Machen Sie Sich klar: Als potenzieller Kreditnehmer sind Sie kein Bittsteller, sondern gleichberechtigter Geschäftspartner der Bank. Nehmen Sie sich also auch das Recht, Ihrerseits die Bank vor einem Kreditantrag kritisch zu prüfen. Auf jeden Fall sollten Sie den Bankberater nach seinen Branchenkenntnissen fragen. Folgende Tipps, wie Sie eine kompetente Bank oder einen kompetenten Bankberater erkennen:

  • Fordern Sie den Berater zu einer verbindlichen Aussage über seine Einschätzung hinsichtlich Ihres geplanten Finanzierungsvorhabens auf. Wie beurteilt er das Vorhaben? Sie merken dann schnell, ob er verstanden hat, worum es geht.
  • Stellen Sie dem Berater Fragen zur Branche, in der Ihre GmbH tätig ist. Eine gute Branchenanalyse bzw. konkrete Fragestellungen des Beraters zu Ihrer Branche lassen auf gutes Branchen-Know-how schließen.
  • Wie sichtet der Berater Ihre mitgebrachten Unterlagen? Schaut er sich einzelne Passagen genauer an? Stellt er konkrete Fragen zu Ihren mündlichen und schriftlichen Ausführungen über Ihre GmbH und das zu finanzierende Vorhaben? Das lässt auf fachliches Know-how und aktives Interesse an einer Geschäftsbeziehung schließen.
  • Wird die Besicherung am Ende des Gesprächs oder in einem Folgetermin besprochen? Letzteres ist ein Indikator dafür, dass Ihre Bank nicht nur eine mögliche Verwertung absichern will, sondern die wirtschaftliche Machbarkeit Ihres Kreditwunsches im Vordergrund steht.

Tipp 2: Bereiten Sie die Unterlagen für einen Kreditantrag sorgfältig vor

Haben Sie sich für eine Bank entschieden, stellen Sie einen Kreditantrag. Die Bank wird dazu zunächst um einige Unterlagen zu Ihrer GmbH bitten. Sinnvoll ist es, diese Ihrem Berater nicht einfach in einem Umschlag auszuhändigen. Stattdessen sollten Sie die Unterlagen strukturieren und präsentationsreif aufbereiten. Die Unterlagen sind dann gleichzeitig der rote Faden für Ihren Berater zu Ihren Erläuterungen im späteren Kreditgespräch.

Sich dabei nur auf aktuelle Daten wie zum Beispiel betriebswirtschaftliche Auswertungen und den letzten Jahresabschluss zu beschränken, reicht heute nicht mehr aus.

Ebenso wichtig sind belegbare Aussagen über die Zukunftsfähigkeit Ihrer GmbH sowie die strategische Ausrichtung (Wo wollen Sie mit Ihrer GmbH hin?). Bei Ihrer Hausbank, die Sie schon gut kennt, brauchen Sie nicht so weit auszuholen bzw. so umfangreiche Unterlagen wie bei der Vorstellung bei einer neuen Bank bzw. Ihrer Nebenbankverbindung. Folgende Unterlagen sollten Sie auf jeden Fall vorlegen und erläutern können:

Eine Übersicht zu den notwendigen Unterlagen für die Hausbank und neue Bankverbindungen erhalten Sie im Praxishandbuch GmbH-Geschäftsführer

TIPP: Die notwendigen Unterlagen können von Bank zu Bank unterschiedlich sein. Informieren Sie sich vorab bei Ihrer Bank, welche Unterlagen einzureichen sind. In der Regel gibt es Checklisten, in denen alle nötigen Unterlagen aufgeführt sind. Fragen Sie danach.

Rechnen Sie mit kritischen Fragen zu Schwachstellen in Ihrer GmbH

Mithilfe der Unterlagen verschafft sich der Banker bereits einen Eindruck von Ihrer GmbH. Im Kreditgespräch geht er dann in die Tiefe. Er stellt Nachfragen zu Punkten aus Ihren Unterlagen, die ihm unklar sind, und zu Schwachstellen Ihrer GmbH. Damit will er auch Ihre Schlagfertigkeit und Ihre Kenntnis der Situation Ihrer GmbH testen. Haben Sie sich bereits mit möglichen Nachfragen auseinandergesetzt, können Sie souverän reagieren.

BEISPIEL: Sie sind stark von einem Lieferanten abhängig. Diese Situation können Sie aber wesentlich positiver darstellen, als sie die Bank sieht. Z. B. verweisen Sie im Gespräch darauf, dass Sie langfristige Lieferverträge mit festen Konditionen abgeschlossen und Abnahmemengen vereinbart haben. Zudem zeigen Sie anhand von Daten einer Auskunftei die gute Bonität des Lieferanten auf.

Eine Checkliste mit denjenigen Fragen, auf die Sie vorbereitet sein sollten, erhalten Sie im Praxishandbuch GmbH-Geschäftsführer

Beachten Sie: Kritische Nachfragen sollten Sie weder mit Schweigen noch mit Beschönigungen beantworten. Denn ein guter Unternehmer weiß, wo sein Betrieb Schwächen hat. Außerdem fallen Versuche, Mängel zu vertuschen, früher oder später doch auf und beeinträchtigen das Vertrauensverhältnis zwischen Hausbank und Kreditnehmer.

Tipp 3: Bieten Sie die richtigen Sicherheiten an

Tipp 4: Das sollten Sie über das Rating-Verfahren wissen

Tipp 5: Nutzen Sie verstärkt öffentliche Fördermittel


Alles Wichtige zu diesen 5 Tipps erfahren Sie im Praxishandbuch GmbH-Geschäftsführer. Dies sind weitere zentrale Themen des Praxishandbuchs:

  • Kaufmännisches Wissen für Geschäftsführer
  • Personalmanagement: Mitarbeiter rechtssicher einstellen, führen und entlassen
  • Informationen zur aktuellen Gesetzgebung und Rechtsprechung
  • Geschäftsführervergütung optimieren und privat Steuern sparen
  • Rechte im Umgang mit Behörden
  • Krisen der GmbH kennen und überwinden

Ihre persönliche Test-Anforderung

100 % Vertrauensgarantie für meinen GRATIS-Test!

Ja, ich möchte das Praxishandbuch GmbH-Geschäftsführer 30 Tage lang testen.

Ich erhalte das 512 Seiten umfassende Grundwerk zum günstigen Startpreis von nur 79,95 EUR + 4,95 EUR Versandkosten zzgl. MwSt. Um die Aktualisierung meines Werkes brauche ich mich nicht zu kümmern. Ich erhalte automatisch 20 Aktualisierungs- und Ergänzungslieferungen pro Jahr zu je 65,23 € + 1,50 € Versandkosten zzgl. MwSt. Sollte ich keine Aktualisierungen wünschen, brauche ich dies nur kurz schriftlich oder telefonisch anzugeben und meine Teilnahme am Aktualisierungsservice erlischt zum Ende des Bezugsjahres.

Ihre 100%-Zufriedenheitsgarantie

Hiermit wird Ihnen ausdrücklich garantiert, dass Sie mit der Anforderung von Praxishandbuch GmbH-Geschäftsführer keinerlei Risiko eingehen. Sie haben nach Erhalt 1 Monat Zeit, sich das 512 Seiten umfassende Grundwerk in aller Ruhe anzusehen.

Sollten Sie nicht 100-prozentig zufrieden sein, brauchen Sie das Grundwerk nur zurückzusenden. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung an: Praxishandbuch GmbH-Geschäftsführer, Theodor-Heuss-Str. 2 - 4, 53095 Bonn. Danach besteht für Sie keinerlei Verpflichtung, selbstverständlich auch nicht für den Bezug des Ergänzungs- und Aktualisierungsdienstes.

  • 30-Tage-GRATIS-Test des Grundwerks
  • Nach dem 30-Tage-GRATIS-Test: Startpreis für das Grundwerk 79,95 Euro zzgl. 4,95 € Versandkosten und MwSt.
  • automatischer Aktualisierungsservice: 20 Aktualisierungen pro Jahr für je 65,23 € + 1,50 € Versandkosten zzgl. MwSt. sowie 2 Indices pro Jahr für je 65,23 € (zzgl. MwSt. und 1,50 Euro Versandkosten)
  • Der Bezug gilt für ein Jahr – eine Kündigung ist immer zum Ende eines Bezugsjahres möglich
Bitte senden Sie mein Test-Paket an:
Firma
Vorname
Nachname
Straße
Hausnr.
PLZ
Ort
USt.-ID
E-Mail-Adresse
Jetzt gratis testen

Einen Augenblick, Ihre Anforderung wird übermittelt...

ⓘ Dieses Angebot richtet sich ausschließlich an Unternehmen, Industrie, Handel, Gewerbe, Handwerk, die freien Berufe, den öffentlichen Dienst, Behörden sowie sonstige öffentliche oder karitative Einrichtungen, Verbände oder vergleichbare Institutionen und ist zur Verwendung in der selbstständigen, beruflichen oder gewerblichen Tätigkeit bestimmt. Wir halten unsere Kunden mit Informationen zu eigenen ähnlichen Produkten per E-Mail auf dem Laufenden (Art. 6 (1) (f) DS-GVO, § 7 Abs. 3 UWG). Wenn das nicht gewünscht ist, kann der Zusendung jederzeit (z. B. per E-Mail) widersprochen werden, ohne dass weitere Kosten als die der reinen Kommunikation entstehen.

2587 / GG9140

Impressum | Datenschutz